Plattdeutscher Gottesdienst mit Jagdhornbläsern in St. Walburga

Am Vorabend des Hubertustags, welcher am 3. November begangen wird, feierte die Pfarrei St. Peter und Paul in der Ramsdorfer Walburgakirche eine sogenannte Hubertusmesse.

Der heilige Hubert, der Schutzpatron der Jäger, gibt dieser Art des Gottesdienstes seinen Namen.Der Altarraum wurde dazu von den Mitgliedern der Jagdhornbläsergruppe Holthausen entsprechend geschmückt. Blattwerk, Sträucher und ein grosses Geweih, dazu grün leuchtende Strahler erzeugten im  Kirchenraum eine waldliche Atmosphäre. Die posaunenhaften Klänge der Jagd- und Parforcehörener, teils unterstützt von der Orgel, waren ein musikalischer Genuss und begleiteten das Gebet der Gemeinde. Die heilige Messe wurde zudem von Pastor Josef Kempe aus Heiden in plattdeutscher Mundart gefeierte. Die mehr als 500 Gläubigen in einer bis auf den letzten Platz gefüllte Kirche, würdigten  seine Predigt und die musikalische Darbietung mit anhaltendem Applaus. Die Jagdhornbläsergruppe selbst ließ es sich nehmen, im Nachgang dieses Gottesdienstes dem Namenstagskind Pastor Hubert von der Heide an dessen Haustür ein Ständchen zu bringen. Die allgemein vorherrschende Stimmung unter allen Beteiligten, lässt auf eine Wiederholung dieser Feier schließen

Familienzentrum Sankt Walburga

Ramsdorf

Kindergarten Sankt Andreas

Velen

KULTURPREISTRÄGER DES LANDES NRW

Kindergarten Sankt Maria

Velen

Anerkannter Bewegungskindergarten NRW
mit dem Pluspiunkt Ernährung
und Haus der kleinen Forscher

Kindergarten Sankt Stephanus

Hochmoor

Kindertageseinrichtung

St. Walburga

Ramsdorf

St. Andreas

Velen

St. Stephanus

Hochmoor